Goldstrand

Varna – Ausflug in die Großstadt

 

 

Vom Goldstrand aus sind es keine 30 Kilometer bis nach Varna, der drittgrößten Stadt in Bulgarien. Die Metropole hat knapp 350.000 Einwohner und liegt direkt am Schwarzen Meer in der Varnaer Bucht. Die Verkehrsdrehscheibe hat nicht nur einen internationalen Flughafen, über den die meisten Goldstrand-Urlauber ins Land kommen, sondern verfügt auch über den zweitgrößten Hafen Bulgariens und war in der Geschichte auch die erste Endstation des Orient-Express.

 

In Varna gibt es eine sehenswerte Mischung aus osteuropäischer Architektur mit schön verputzten Zwiebelbauten, sozialistischem tristen Bombast und römischen sowie byzantinischen Überresten. Grund genug, um bei einem Urlaub am Goldstrand die Stadt an der Schwarzmeerküste zu besuchen.

 

 

Bäder und Kirchen


Varna ist eine Bäderstadt. Das war schon zur Römerzeit so und über die Jahrhunderte wurden in der Stadt immer wieder besondere Thermalbäder errichtet. So gibt es unter anderem Thermen aus byzantinischer Zeit zu sehen, die von heißen Quellen gespeist wurden. Auch die Römer haben Bäderruinen hinterlassen. Es handelt sich dabei um die sehenswerten Reste der mit 7.000 Quadratmetern einst größten Bädereinrichtung auf der Balkanhalbinsel. Diese sind in unmittelbarer Nähe der Kirche St. Atanas zu finden, die eine Ikonensammlung beherbergt. Aber auch andere Kirchen in Varna lohnen einen genaueren Blick. Denn die Gottesmutter-Kathedrale stellt nicht nur einen städtischen Mittelpunkt dar, sondern ist mit den wunderschönen Zwiebeltürmen auch ein tolles Fotomotiv. In der Umgebung befinden sich zudem Museen und ein Park. Im Stadtbild sind neben den vielen interessanten Kirchen außerdem der Uhrturm, das Planetarium und das Portaldenkmal sehenswert.

 

Museen und Delfinarium


Wer vom Goldstrand nach Varna fährt, sollte auch das Aquarium besuchen, in dem Lebewesen aus dem Schwarzen Meer gezeigt werden. Auch das Delfinarium, in denen Kunststücke mit dressierten Delfinen vorgeführt werden, ist ein schönes Ausflugsziel. Ebenfalls lohnend ist das Archäologische Museum, in dem es unter anderem schöne Exponate aus dem Bereich des Kunsthandwerkes sowie eine umfangreiche Münzsammlung gibt. Das Museum der Geschichte zeigt dagegen eher die jüngere Vergangenheit, zu der unter anderem die Geschichte der Medizin und der Naturkunde sowie Puppen gehören.

 

 

Shoppen


Letztlich verfügt Varna aber nicht nur über Kultur und Architektur, die interessant ist, sondern auch über gute Einkaufsmöglichkeiten. Viele größere und kleinere Shops, Warenkaufhäuser und Boutiquen finden sich im Zentrum der Stadt sowie in kleinen Stadvierteln. Ein Ausflug vom Goldstrand nach Varna ist daher eine gute Möglichkeit, etwas Abwechslung und Ideen für Mitbringsel zu bekommen.